Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) 

 

JaS logo

JaS - Jugendsozialarbeit an Schulen - ist eine besonders intensive Form der Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule. Sie soll sozial benachteiligte junge Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen und fördern. Auch bei schwierigen sozialen und familiären Verhältnissen sollen dadurch die Chancen junger Menschen auf eine eigenverantwortliche und gemeinschaftsfähige Lebensgestaltung verbessert werden.

Das gesellschaftliche Umfeld, in dem Kinder und Jugendliche aufwachsen, die Familienstrukturen und die sozialen Bindungen haben sich in den letzten Jahren auffallend stark gewandelt. Diese veränderte Situation zeigt sich auch an Schulen. Hier ist eine Zunahme von Kindern und Jugendlichen zu beobachten, die einen großen Förderbedarf vor allem im Bereich der sozialen Kompetenzen aufweisen.

Die Schule wird deshalb immer mehr zum Ort des Lernens in allen Lebensbereichen. Jugendsozialarbeit an Schulen kann durch die Einzelfallhilfe einen Teil dieser Problematik auffangen und begleiten. Durch die besondere Lage vor Ort, nämlich an der Schule, hat die JaS-Fachkraft die Möglichkeit schnelle, gezielte und ganzheitliche Beratung und Hilfestellung zu geben.

An der Mittelschule Gräfenberg hat der Diakonieverein Hiltpoltstein seit Januar 2014 die Trägerschaft für die JaS übernommen. Die Dipl.-Sozialpädagogin Frau Yvonne Amtmann ist hauptamtlich im Verein angestellt und kümmert sich um folgende Schwerpunkte:

  • Beratung und Unterstützung von Schülerinnen und Schülern
  • Einzelfallhilfe und Gruppenarbeit
  • Krisenintervention
  • Elternarbeit
  • Zusammenarbeit mit Schulleitung, Lehrkräften und schulischen Diensten, insbesondere auch bei schwierigen disziplinarischen Entscheidungen
  • Projektarbeit (Sucht-und Gewaltprävention, Konfliktlösung, Integration, Aggressionsabbau, Schulverweigerung)
  • Übergreifende Kooperationen mit allen relevanten Behörden und Hilfestellen

Durch die Zusammenarbeit der Jugendsozialarbeit an Schulen mit dem Jugendamt und den relevanten Angeboten der Jugendhilfe soll dessen Einbindung in das Leistungsspektrum des Jugendamtes gewährleistet werden.

  

Hier den Flyer downloaden